Schwangerschaftsvitamine - einnehmen oder sein lassen?

PetzL24PetzL24

547

Symbol
bearbeitet 29. 03. 2013, 22:54 in Gesundheit und Medizin
Habe heute von einer Freundin erzählt bekommen, dass eine schwangere Bekannte von ihr, von ihrem Frauenarzt gesagt bekommen hat, dass diese Vitamine und die Folsäure alles nur unnötig ist und sie das nicht nehmen soll. Natürlich vertraut sie ihren Arzt voll und ganz und nimmt keine..,

Ich finde diese Vitamine und speziell Folsäure seeehr wichtig in der Schwangerschaft und vor allem in der Frühschwangerschaft.
Es wird sogar empfohlen, bei einem Kinderwunsch d.h. In der Bastelzeit schon mit Folsäureeinnahme zu beginnen, oder strikt auf mehr Folsäurehaltige Lebensmittel achten sollte... Weil sie in der ersten Zeit so wichtig ist und man mit Lebensmittel nur sehr schwer den empfohlenen Bedarf erreicht sollte man schon zur Einnahme von Präparaten greifen... Denn wieviele wissen schon in der 3-4 Woche, dass sie schwanger sind?

Folsäure ist an der Bildung und Reifung von roten Blutkörperchen beteiligt. Sie steuert anteilig die Zellteilung und den Wachstum.
Bei einem Mangel kann es u.a. zu Blutarmut und Verdauungsstörungen bei der werdenden Mutter kommen.
Viel gravierender aber ist bei einer Unterversorgung die Gefahr eines sogenannten Neuralrohrdefektes, also von Fehlbildungen im Bereich des Rückenmarks und des Gehirns des Babys.

Und dies ist nur eines der Komplikationen die passieren KÖNNEN!

Ich finde, heutzutage sind wir schonst weit... Wir haben diese ganzen tollen Vitamine in einer Pille vereint... Es tut niemanden weh und hilft uns ein gesundes Baby auf dienerst zu bringen und selbst gesung zu bleiben...

Wie wichtig findet ihr Vitamine in der Schwangerschaft?

Hat euch euer FA die Vitamine empfohlen?

Kommentare

  • Ich finde es auch sehr wichtig und bin entsetzt, dass der Arzt das sagt. Auch im Spital bin ich immer wieder gefragt worden, ob ich eh die Folsäuretabletten nehme.

    Ich habe beides genommen und ich habe mich auch besser damit gefühlt. Wenn es wirklich unnötig ist, scheidet es der Körper mit dem Urin eh aus.
  • Ich versteh einen Widerstand gegen solche Sachen auch immer nicht.
    Klar hat man das früher auch nicht genommen und die Menschheit ist nicht ausgestorben und klar kann man die Folsäure auch durch Ernährung aufnehmen, aber warum soll man sich nicht vorsorglich um etwas kümmern , dass einfach viele Dinge verhindern kann auch wenn es nicht unbedingt sein muss dass etwas passiert?!Man will doch alles tun um das Schlimmste zu verhindern.

    Ich habe sie auch genommen, obwohl es bei mir wohl nicht viel gebracht hat, weil die Tablette sofort wieder hochkam, nachdem ich sie genommen hab :( aber egal, vorsorge ist auch in der SS schon das A und O!
  • Sehe ich genauso :-)
  • Ich versteh das auch ganz und gar nicht!
    Und ich finde es auch nicht in Ordnung, dass genau solche Leute die dem FA voll Vertrauen in der Hinsicht dann anderen werdenenden Müttern die die Tabletten nehmen einreden, dass sie nichts bringen und bla bla bla :-/

    Aber ich finde auch, wenn es diese Möglichkeit gibt und es schadet niemanden dann sollte man alles mögliche tun um das schlimmste zu verhindern!
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Social Media & Apps

Registrieren im Forum