Was würdet ihr tun?

xkassyxkassy

2

bearbeitet 28. November, 20:42 in Geburt
Hallo ihr Lieben,

und zwar geht es um die Geburt meines Sohnes die in ca. 2 Wochen schon stattfindet und ich weiß einfach nicht weiter . Die spontane Geburt meiner Tochter war so traumatisch und einfach ein Horror Erlebnis das ich mich jetzt für einen Wunschkaiserschnitt entschieden habe . Jetzt zu meinem Problem. ich hab genauso Riesen Panik vor dem Kaiserschnitt und weiß einfach nicht ob ich das wirklich machen soll :-( Ich weiß aber auch das ich wegen den Geburtsverletzungen der ersten Geburt und meiner Angst verkrampfen werde und ich eine weitere spontan Geburt nicht überstehen werde. Beim Kaiserschnitt habe ich einfach nur Angst das ich die Narkose nicht vertrage und ich total in Panik verfalle wenn ich mich nicht mehr spüre . oder mein Herz das nicht mitmacht. Ich freue mich so sehr auf meinen kleinen Mann , und ich weiß irgendwie muss er raus . aber ich habe solche Angst . Am 6.12 bekomme ich den Termin für meinen Kaiserschnitt. Sollte ich den Arzt über meine Ängste berichten ?

Je näher der Tag kommt desto mehr bekomme ich Angst . bekomme nachts kein Auge mehr zu und hab wirklich krass verstörende Träume . Ein Teufelskreis :(

Kommentare

  • Wenn du solch ein Erlebnis hattest, kann ich deine Ängste absolut nachvollziehen. Ich hab/hatte fürchterliche Angst einen KS zu bekommen. Meine kleine saß sehr lange in BEL und ich hatte mich schon entschieden in das Krankenhaus zu gehen (das ich eig gar nicht mag) die BEL spontan entbinden.
    Ich würde unbedingt mit deiner Hebamme und deinen Ärzten darüber reden.
    Darf ich fragen warum es so traumatisch war?
  • Ich kann mich über meine Geburten wirklich nicht beschweren. Ich kenne welche, denen es ähnlich ging wie dir. Die eine hatte eine wunderschöne 2. spontan Geburt und die andere einen KS. Die Entscheidung kann dir leider niemand abnehmen. Es gibt Akupressur Punkte gegen Angst oder auch Akupunktur. Hör auf deinen Bauch was du wirklich möchtest. Es gibt ja immernoch die Möglichkeit einen ks zu machen wenn du es möchtest
  • Ich hatte bei meiner Tochter damals eine Einleitung.. war auch noch ziemlich jung erst 16.. Einleitung erst mit Zäpfchen, die wurden mir so brutal „reingerammt“ das ich geschrien habe .. der Arzt meinte ich solle mich nicht so anstellen es kommt noch schlimmer. Dann 4 Stunden später fingen die Wehen an .. nicht langsam angebahnt sondern sofort 100% .. ich dachte ich sterbe 😫 doch ich wurde einfach nicht ernst genommen und wurde auch nicht in den Kreißsaal gelassen , ich sollte probieren die wehen zu veratmen dann würde es schon gehen. 10 Minuten später war ich in meinem Zimmer auf meinem Bett gelegen .. ich habe nur noch geweint und war auch schon ziemlich rot im Gesicht und Luftnot hatte ich auch. Dann ist meine Mutter zu den Ärzten gegangen und hat richtig Theater gemacht , und hat darauf bestanden das ich in den Kreißsaal gebracht werde. Gut , dann war ich im Kreißsaal .. hat ewig gedauert bis sich dort jemand um mich gekümmert hat .. ich wurde immer Schwächer und habe nach Schmerzmitteln verlangt weil ich einfach nicht mehr konnte.. ich hab einen Tropf bekommen der die wehen lindern sollte .. hat null gebracht. Muttermund war derzeit schon bei 7 cm .. aber presswehen hatte ich erst 2 Tage später. Das heißt von Montag bis Mittwoch musste ich unerträgliche Schmerzen aushalten, und es wurde mir nicht richtig geholfen. Zu dem war mein Kind viel zu schwer .. sie wog 4040g und das ist und war für mein Alter einfach viel zu riskant. Ich war selbst noch jung , mir hat es mein ganzes Becken verschoben , sie ist hängen geblieben und bei mir ist alles gerissen was reißen konnte. Ich wäre auf diesem Stuhl beinah verblutet .. als ich genäht worden bin konnte ich leider nicht still bleiben weil mir alles so schrecklich weh tut. Der Arzt meinte nur , wäre ich jetzt nicht still dann müsste ich in den Op und sehe noch länger nicht mein Baby. Diese Ärzte haben mich ebenfalls komplett fertig gemacht .. diese Geburt allgemein. Alles ist so gekommen wie ich mir es nicht gewünscht hätte .. aber wer wünscht sich sowas schon freiwillig. Dieses Mal gehe ich in ein anderes Krankenhaus .. ich kenne die Ärzte und die Hebammen dort und die sind super. Aber ich habe so Angst vor dem Kaiserschnitt.. aber normal entbinden würd ich einfach nicht mehr schaffen. Es ist heute noch nach dem GV bei mir alles angeschwollen und tut mega weh.. die haben einfach alles falsch gemacht was man falsch machen kann :(
  • Oh Gott wie schrecklich. Tut mir wirklich leid, dass du so schlechte Erfahrungen machen musstest. Ich muss sagen ich hatte nach der 1. Geburt auch wahnsinnige Probleme mit den Nähten und mir tat es bis zur Geburt des zweiten immer weh. Nach der 2 Geburt sind die Beschwerden jetzt weg. Es ist natürlich nicht sicher, dass das bei dir auch so ist... aber super, dass du die Ärzte und Hebammen schon kennst. Rede unbedingt mit ihnen darüber!!! Dann wird sicher auch schon ganz anders mit dir umgegangen
  • Weiß auch nicht was ich dir raten soll.
    Hör auf dein Bauchgefühl und wenn das sagt Kaiserschnitt, dann ist das so richtig.
    Es ist auch gut, dass du in ein anderes Krankenhaus gehst.
    Mach dort doch noch mal einen Termin und spreche deine Ängste und Bedenken offen an.
    Ich wünsche dir alles Liebe.
    Du schafft das
  • Ich hatte vor 14 Tagen einen Kaiserschnitt wegen einer BEL. Hatte auch extreme Angst vor der spinalen anästhesie. Hab gedacht sie wäre so schlimm wie die pda. Da ich die pda 2014 bei einer anderen Op hatte und die sehr traumatisch war, wollte ich auf keinen Fall eine pda. Nur ohne Betäubung gehts nicht.
    Ich war also im op musste einen katzenbuckel machen und sie betäubte zuerst und machte dann sie spinale Anästhesie. Diese war bei weitem nicht so schlimm, man hat sie echt kaum gespürt. Die Nadel ist auch viel dünner als bei der anderen und es bleibt kein schlauch im Rückenmark. Als die also gemacht wurde, wurde mir gesagt dass jetzt dann meine Hüfte, po und Beine warm werden. Innerhalb weniger Minuten war alles taub (genauso als würde dir ein Fuß einschlafen)
    Man spürt während dem Schnitt einfach garnichts hab nicht mal gemerkt dass sie schon angefangen haben. Innerhalb weniger Minuten war der kleine dann da :)
    Das einzige was extrem unangenehm war, als sie so auf den Bauch gedrückt haben. Dachte die reißen mir alle gedärme raus 😂 aber es waren keine Schmerzen und ziemlich schnell vorbei.
    Musste dann im aufwachraum knapp 1,5 std liegen bis ich meine Füße anwinkeln konnte. Echt ein ätzendes Gefühl, aber es geht vorbei. Danach darfst du dafür kuscheln ❤️Fazit: ich fand den Kaiserschnitt echt ein Kinderspiel, jedoch brauchte ich gute 10 Tage bis ich wieder mobil war, die Schmerzen danach sind auszuhalten aber es zieht sich. Jetzt mach 14 Tagen ist die Wunde verheilt aber immer noch geschwollen. Also übernimm dich danach nicht. Ich würde jedoch beim 2 Kind eine natürliche Geburt bevorzugen da man schon merkt, dass die Bindung nicht gleich so da ist weil man ja nicht wirklich um sein Kind „gekämpft“ hat.
    Dir alles gute, und sorry für den langen Roman 😂
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!