Problem - Aberglaube?

bearbeitet 9. Februar, 13:20 in Schwangerschaft
Hallo Mamis habe ein echtes Problem und zwar.

Ich fange mal so an ich hatte ja vor 7 Wochen eine Totgeburt und bis vor ca 2 Wochen Wochenfluss hatte also auch noch keine Periode und wusste somit auch nicht wann mein Eisprung ist. Ich muss dazu sagen was jetzt sehr privat ist ich bin normalerweise nicht diejenige die auf sex fixiert ist am Donnerstag hat irgendwie eine stimme zu mir gesagt jetzt und dann hätten wir Sex.

Am Freitag kam ich auf die Idee ( ja ich Weiss war leider zu spät gedacht) Ovus zu kaufen damit ich Weiss wann mein Eisprung ist damit ich Weiss wann die Periode ist. Freitag dann habe ich einen gemacht dann waren die Striche nicht mehr ganz so gleich aber schon noch stark dann dachte ich ok dann kommt der Eisprung ja die tage. Scheisse was gestern zeigte mir der Ovu nur noch 1 Strich an und heute morgen auch heisst also das der Eisprung wohl vor paar tagen war. Ja super hätte ich nicht erst die Ovus kaufen können ich Weiss nicht was mich am Donnerstag geritten hat um auf diese doofe Idee zu kommen sex zu haben. Wir haben ja damit abgeschlossen weil wir ja das in den Genen haben 25% ist zwar nicht viel aber hat ja gereicht.

Wir haben zwar einen Sohn hier sitzen aber er ist ja entwicklungsverzögert aber ansonsten gesund. Jedenfalls habe ich mal geschaut wann ca dann der et wäre und das ist dann der 22.10.20 1 Tag nach meinem Papa seinem Geburtstag der aber leider vor 2 Jahren gestorben ist nun Weiss ich nicht ob er nicht seine Finger im Spiel hat.

Glaubt ihr an sowas? Jetzt müssen wir warten bis wir testen können das macht uns wahnsinnig und ich könnte mir echt in den Arsch beißen. Bitte seit lieb ich Weiss selber nicht was da los war.

Kommentare

  • 3ff6ede0-45a1-11ea-bf2d-59d80d53a29f.jpeg der untere ist von Freitag die andern 2 von gestern und heute
  • @sandra1989: Ich sage dazu nur, es kann passiert sein, muss aber nicht. Aber der Körper reagiert ja gerne mal mit Lust um den Eisprung rum, ist ja eigentlich auch gut so... Jetzt ist es wohl eh zu spät und es bringt nix dir den Kopf zu zerbrechen, dafür ist es zu spät. Warten und dann in 2 Wochen testen wenn keine Mens kommt. Und dann wieder weiter schauen/überlegen...
  • @Christine84 Dankeschön ja da muss ich nun warten sowas doofes
  • SusiSusi

    2,067

    bearbeitet 2. Februar, 15:31
    Ich hätte an deiner Stelle gleich Freitag in der Apotheke gestanden um mir die Pille danach zu holen. Dass es sowas gibt weiß jeder (oder sollte es wissen).
    Wenn ich partout nicht schwanger werden will verhüte ich entweder sofort oder wenn dann zumindest unmittelbar danach. Auch (oder erst recht) wenn ich nicht weiß wann mein ES ist. Du schreibst du dachtest nach dem ersten Ovu dass der ES noch kommt, da müssen doch alle Alarmglocken angehen.
    Sorry, aber so langsam fehlt mir jedes Verständnis für deine Posts.🤷‍♀️
  • @Susi ich bin voll und ganz auf deiner Seite. Dein Post bringt es auf den Punkt.
  • Ich habe doch geschrieben ich dachte das der es noch kommt in paar Tagen da der 2.strich ja nicht so stark war wie der 1. Holt man sich die pille danach denn nicht wenn der es war?? Wenn ich denke das er noch kommt dann gehe ich ja nicht davon aus das ich ihn hatte. Und ich habe doch geschrieben das es eine Dummheit war von mir warum ich auf diese Idee gekommen bin frag mich nicht ich kann es mir selber nicht beantworten.
  • @sandra1989 Die Pille danach holt man um den ES nach hinten zu verschieben um eine Schwangerschaft zu verhindern.
    Spermien sind bis zu 5 Tage überlebensfähig und wenn du ungeschützten Verkehr kurz vor ES hattest wäre das der perfekte Zeitpunkt für die Pille danach gewesen.
    Nach dem ES bringt die nicht mehr viel, da ist es ja schon passiert
  • Deswegen sag ich ja, wenn du dachtest der ES kommt erst noch und du hattest ungeschützten Verkehr, hätten alle Alarmglocken angehen müssen.
  • Hm, nur wenn ich denke der ES steht noch bevor, dann muss ich doch besonders achtsam sein, da fruchtbare Zeit?
    Und wenn es dann passiert ist wär ich auch direkt beim Arzt zwecks Pille danach gewesen (besonders bei eurer Vorgeschichte).
    Du wirst keine Wahl haben als nun zu warten ob du schwanger bist oder nicht.
    Ich denke auch, das dir eine neutrale Person als Ansprechpartner gut tun würde. Habt ihr eine Erziehungsberatungsstelle in der Nähe?
  • Die Pille danach heißt ja nicht „danach“, weil man sie nach dem ES nimmt, sondern nach ungeschütztem Verkehr
  • @Adore Dafür muss man nicht mal zum arzt. Die Pille danach gibts seit mehreren Jahren ohne Rezept in jeder apotheke
  • Mal davon ab, hat dein Arzt bei der Nachuntersuchung nach der Geburt über Verhütung gesprochen oder dir gleich ein Rezept mitgegeben? 🤷‍♀️
  • Ich war noch bei keiner Nach Untersuchung. Und ich hatte am Donnerstag ungeschützten sex und habe am Freitag mittag ja erst ovus gekauft habe ja geschrieben Weiss nicht warum ich die nicht vorher gemacht habe. Noch dazu kenne ich mich mit der Pille danach nicht aus keine Ahnung wann man die nimmt. Und eine erziehungsberatungsstelle brauch ich nicht unser Sohn hat uns gesagt das er wütend ist weil er wieder in den Kindergarten muss und da wohl einer ist der ihn ärgert haben ihm gesagt das wir da mit den Erziehern reden werden jetzt geht es etwas besser. Ich habe gesagt das man nur sprechenden menschen helfen kann
  • Ich wünsche euch, dass es gut geht!!! Und lass dir direkt nächste Woche was zur Verhütung aufschreiben.
    Und warte mit den ss-Tests bitte erst mindestens zwei Wochen.
  • @sandra1989 Du hattest doch in deinem
    Post wegen der starken Blutung Mitte Januar geschrieben dass du einen Arzttermin hattest und da alles ok war. War das nicht die nachkontrolle?
  • @Susi nein sie hatte mich nur zwischdrin dran genommen hätte letzte woche termin gehabt aber konnte nicht hin. Ich hoffe auch das alles gut geht. Ich meine was sind 25%??? Und unser Sohn hat ja auch nix schlimmes er hängt halt bisschen hinterher aber das ist ja nicht schlimm.
  • Pppuuuhhhh 😳😳😳
    Hast du keine Freundin zum reden???
    Tut mir leid, aber irgendwie nehm ich dir das alles net so ab.....
    Find es aber trotzdem sehr amüsant alles zu lesen 🙈✌
  • Also auch auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen oder einen Shitstorm auszulösen... aber inzwischen glaube ich nicht mehr an dich und deine Geschichten 🤷🏼‍♀️Für mich gibt es nur noch zwei Möglichkeiten. Entweder du hast echt MASSIVE Probleme auf allen möglichen Ebenen, ob emotional, sozial, gesundheitlich whatever... und solltest dir lieber gestern als heute PROFESSIONELLE Hilfe holen!!! (Dann tust du mir sehr leid, aber weiterhelfen können WIR dir hier dann einfach nicht, auch nicht wenn du noch 24 neue Threads eröffnest...😕)
    Oder - und diese Möglichkeit halte ich inzwischen für die wahrscheinlichere - du bist ein Troll, der uns hier seit ziemlich genau einem Jahr alle paar Tage/Wochen mit mal haarsträubenden, mal traurigen, mal abstrusen, mal verwirrenden Themen auf Trab hält...
    Ich habe dich und deine Geschichten zu Beginn wirklich ernst genommen und mitgefiebert, immer wieder hast du es auf deine scheinbar naive und hilflose Art geschafft, dass ich wieder dachte „ach, die hat es echt schwer, sie kann nix dafür...“ aber jetzt ist echt Schluss!! Ich habe schon seit Monaten ein komisches Gefühl bei deinen Geschichten aber ich bin ehrlich: ich habe seit September auf GENAU DIESEN Thread gewartet!! Auf den „oh nein, ich glaube ich bin schwanger“- Thread... und Zack! Da ist er!!
    Natürlich hoffe ich, ich tue hier einer wirklich verletzten und sehr verletzbaren Seele gerade nicht sehr weh mit meinen Worten!! Aber sollte an dir tatsächlich etwas ECHT sein, öffnen dir meine hässlichen Worte vielleicht die Augen und du suchst endlich an der richtigen Stelle um Hilfe!!
    Und wenn nicht: Troll dich!! Das braucht kein Mensch hier!!

  • Ich meine natürlich seit Dezember!! Das hat mein Handy falsch korrigiert!
  • bearbeitet 7. Februar, 11:54
    ok wenn ihr meint ich erzähle Geschichten dann tut es mir sehr leid. Das ist Aron nach der Totgeburt. Glaubt mir ich habe mir das auch nicht rausgesucht oder gewünscht das er gestorben ist ich dachte ja das er es schafft und wir ihm medizinisch helfen können aber die Ärzte wussten ja alles besser und haben ihn seinem Schicksal überlassen. Ich Weiss nicht was daran eine Geschichte sein soll ausser vielleicht eine horrorgeschichte.
  • Ich hoffe ehrlich gesagt, dass ein Troll unterwegs ist, denn sonst tut mir der Junge einfach nur leid.
    Sätze wie „er ist besessen“ oder eine verstorbene Person, die eine risikobehaftete und angeblich ungewollte Schwangerschaft auf die Erde schickt... 😳 Befremdlich und auch krankhaft.
    Also auch von mir: Sollten deine Geschichten auch nur ansatzweise stimmen, bitte dringend, dringend Hilfe suchen. Ärzte, Psychotherapeuten und Erziehungsberatungsstellen findet man nahezu überall.
  • Ausserdem Weiss ich nicht was daran haarsträubend ist wenn ich frage ob es eine mama gibt die wutausbrüche in so einer art schon mal erlebt haben oder jemanden kennen der es schon mal so ging.
  • Leni781Leni781

    371

    bearbeitet 2. Februar, 17:52
    Genau das ist eines deiner Probleme, liebe Sandra. Du siehst nicht ein, dass ihr schlimme Probleme habt, die zwingend fachliche Hilfe benötigen. Und auch hier nimmst du keinen gut gemeinten Rat an. Sonst hättest du euch schon längst professionelle Unterstützung geholt.
  • Mit besessen habe ich wohl ein falsches Wort benutzt ich meinte einfach das ich ihn in den Momenten nicht wiedererkenne. Und glaub mir diese ss wäre ungewollt ich bin wohl einfach zu naiv gewesen zu glauben das nix passiert warum kann ich euch ehrlich gesagt selber nicht sagen. Ich mache mir einen Kopf darüber das ist bestimmt keine verarsche oder böse gemeint oder sonst was.
  • Kann bitte dieses Bild hier entfernt werden!! Es zerreißt mein Mutterherz
    Wem auch immer dieses Menschlein gehört es gehört hier nicht her in dieses Forum!!!
    Ruhe in Frieden und werde nicht als beweiß genutzt oder missbraucht
    Wie auch immer....!!!
  • @sandra1989 Wie ich vor Monaten schon mal geschrieben habe: du musst uns nichts beweisen!! Bitte den Admin das Foto zu entfernen!!
    Ich habe meine Meinung gesagt, und bleibe dabei/stehe dazu! Wer/was auch immer du bist, du benötigst dringende Hilfe, die wir dir hier nicht geben können!!
  • @Admin Bitte schütze die Privatsphäre dieses Engels
  • @sandra1989 dein Baby ist wunderschön.
    Aber du kannst ihn nicht hier zeigen.
    Viele sind schwanger und bekommen Angst durch so ein Foto.
    Es gibt bei FB eine Sternenkind Gruppe.
    Da war ich auch und ich denke da versteht man dich besser.
  • @sandra1989 Ich habe dir schon mal geschrieben, dass ich nicht weiß was ich von dir und all deinen Posts halten soll.
    Ich schließe mich @cuc1997 an, wenn das alles so stimmt wie du sagst brauchst du bzw ihr als Familie dringend Hilfe/Unterstützung, in welcher Form auch immer.
    Wenn es stimmt, hast du in weniger als 2 Jahren zwei Kinder verloren, das macht keiner mal so eben mit. Und auch dein Sohn scheint ja ein besonderes Kind zu sein, der dich, zumindest aktuell, doch ziemlich an deine Grenzen bringt, sonst würdest du nicht all diese threads eröffnen.
    Sich Hilfe suchen oder eingestehen dass man Hilfe braucht, zeugt von Stärke, nicht von Schwäche.
    Du hast den Verlust deiner Kinder mit Sicherheit noch selber nicht verarbeitet, wie soll ein 4-jähriger das tun?
    Du wirkst oft hilflos, teilweise naiv. Siehe dein Post mit den Läusen, oder eben jetzt hier aktuell.
    Jeder erwachsene Mensch sollte wissen dass man durch ungeschützten Verkehr schwanger werden kann und wenn ich das nicht möchte (was ich, wenn die Geschichte mit der Genetik stimmt), absolut nachvollziehen kann, dann verhüte ich verdammt nochmal oder darf nicht triebgesteuert übereinander herfallen!! Gerade wenn man nicht weiß wo man sich im Zyklus befindet muss man doch aufpassen. Sorry, sowas kann ich nicht verstehen.
    Solche Geschichten hab ich schon zu oft erlebt und oft genug war ich dann diejenige, die die Babys zu Engeln machen musste. Meinst du das macht Spaß?
    Was ist wenn du wieder schwanger bist und dieses Baby wieder den stoffwechseldefekt hat? Der angeborene morbus gaucher verläuft in fast allen Fällen innerhalb der ersten 2 Lebensjahre tödlich. Willst du das Risiko wieder eingehen? Dein Satz „die Ärzte haben ihn seinem Schicksal überlassen“ zeigt, dass du nicht ansatzweise weißt wie schwer krank dein Kind war und wie die Prognose dieser Erkrankung ist.
    Hier wurde dir in diversen Posts schon oft geraten, such dir Hilfe (Siehe die Geschichte mit dem Wasser in den Beinen, den fehlenden Kindsbewegungen etc). Deine Aussage war jedesmal „ich hab’s nicht geschafft, hab erst dann und dann termin, ich warte mal noch ab“ oä.
    Für mich völlig unverständlich.
    Ich hoffe für dich dass du, wenn es real ist, irgendwann wieder klar kommst im Leben. Aber ich denke auch, ganz alleine wird es sehr schwer.
  • @sandra1989 hier schreiben alle das gleiche was ich dir gestern auch schon versucht habe zu erklähren. Spätestens jetzt sollte dir doch klar werden das du dir hilfe hollen musst. Und fals das ganze ein Fake wäre...uuff. Da fehlen mir die worte.
    Und das foto von "deinem" baby hat nichts zu suchen hier.. Vorallem nicht bei so einer diskusion... Das ist total fehl am platz und zeigt nochmal deutlich das du grosse probleme hast.
  • @sandra1989 ich finde es toll das dir alle hier die Augen öffnen wollen. Und hoffe das du es endlich annehmen kannst. Bei manchen Menschen muss man einfach mal direkt sein und nicht immer durch die Blume sprechen was bei dir einfach nun mal der fall ist.
  • Sandra, mir reicht‘s!
    Ich bin hier wirklich immer nett zu allen im
    Forum und versuche jedem zu helfen!
    Aber jetzt mag ich auch nicht mehr!
    Du bist und bleibst beratungsresistent! Du hörst einfach null zu und stellst dich selbst immer als „die Arme“ hin!
    Ich glaube dir deine furchtbaren Schicksalschläge und war mit dir zusammen sehr traurig darüber!
    Aber wie viele Frauen hier nehmen sich immer wieder die Zeit, um dir zur Seite zu stehen und wertvolle Tipps zu geben - mich eingeschlossen - und du trittst das aber meist mit Füßen!
    Wie du von deinem Sohn vor Fremden sprichst ist alles andere als wertschätzend!
    Am meisten kotzt es mich jedoch an, wie verantwortungslos du bist!
    Von deinen 30 Jahren merkt man hier nichts!
    Dass man von ungeschütztem Sex auch direkt nach der SS schwanger werden kann weiß doch wohl jeder!
    So viele Frauen hier versuchen teilweise seit Jahren schwanger zu werden, machen sich Gedanken, nicht zu „spät“ schwanger zu werden bzgl erhöhter Missbildungsgefahr usw!
    Und du sprichst hier von NUR 25%????
    Wie kann man tatsächlich so dumm sein, das 25%ige Risiko einzugehen, ein armes Würmchen heran wachsen zu lassen, welches entweder wieder im Bauch den Tod findet oder dann schwer missgebildet ist?
    Für ein Mal Lust??????
    Das ist tatsächlich dumm und sowas von verantwortungslos!
    Da wundert mich nicht mehr, dass alle in deinem Umfeld dagegen sind, dass du ein weiteres Kind bekommst!
    Da kann ich jetzt auch wirklich nicht mehr nett sein!
    Es reicht Sandra! Es reicht wirklich!
  • Ich äußere mich hier im Forum nicht oft, da unsere „Kleine“ nun schon 6 ist und ich aktuell in keinem Bus sitze.
    Ich bin von Beruf Psychologin. Das erzähle ich in einem Forum eigentlich nicht.
    Aber hier möchte ich mich doch einmal zu Wort melden. Vorausgesetzt die Geschichten hier entsprechen der Realität, so zeigen sie, das du Unterstützung benötigst, den Verlust deiner Kinder zu verarbeiten. Ich kann verstehen, das es dir schwer fällt sich einzugestehen, das deine Kinder sehr krank waren, da dies ja auch bedeutet sich damit auseinanderzusetzen, das die Familienplanung abgeschlossen ist. Das ist traurig und diese Trauer zu durchleben tut sicher weh. Aber sie ist wichtig, um darüber hinweg zu kommen.
    Dazu kommt der Umgang mit deinem 4jährigen Sohn, der aufgrund seiner Entwicklungsverzögerung ja auch etwas mehr Unterstützung braucht und dies natürlich so noch nicht formulieren kann. Da ist es umso wichtiger, das man als Mutter ein „Fels in der Brandung“ ist und die Gefühle und des Kindes lesen lernt und „co-reguliert“ (dem Kind hilft damit umzugehen).
    Es geht dir nicht gut, das liest sich aus vielen deiner Posts heraus - aber durch das „Wasch mich, aber mach mich nicht nass“ - Prinzip wird es dir sicher nicht besser gehen. Glaub mir, Hilfe zuzulassen und anzunehmen ist keine Schande. Es erfordert Mut und Kraft, aber lohnt sich. Alles Gute für dich ☘️
  • @Schnee_wittchen diese 25% heißen das nicht jedes unserer Kinder krank werden muss denn ich habe hier auch einen lebenden Sohn der zwar eine entwicklungsverzögerung hat aber ansonsten kerngesund ist. Wieviel Frauen hier gibt es die schon viele Fehlgeburten hatten und es trotzdem ständig probieren? Da stirbt auch jedesmal ein Baby und da sagt keine von euch hey lass es mal sein oder wie dumm bist du. Nein im Gegenteil ihr sagt noch hey Glückwunsch aber was die Fehlgeburten auslöst wisst ihr ja auch nicht oder?
  • Sandra, diese Situation kannst du ja wohl nicht vergleichen!
    Aber man merkt, wie realitätsfremd du wirklich bist!
  • Achso kann ich nicht warum denn?? Bei einer Fehlgeburt stirbt doch auch ein Baby und wenn ich hintereinander 4 oder 5 Fehlgeburten habe ist dass dann nicht krank wenn man weitermacht obwohl es auch sein kann dass eben das nächste Baby auch stirbt?
  • bearbeitet 2. Februar, 20:58
    Auf Diskussionen mit dir lasse ich mich nicht ein.

    Ich denke, hier haben genügend liebe Mamis mit dir ihre Zeit verschwendet.
  • Ich denke nicht das Sandra ein Troll ist. Ich denke sie ist eine gebrochene Frau die schlimmes hinter sich bringen musste.
    Ja sie handelt für uns nicht nachvollziehbar.
    Klar, sie wollte nicht zum Arzt. Warum?
    Sie konnte sich denken, dass ihr Kind tot ist. Wer hat nicht Panik vor solch einer Nachricht, zumal man so einen Horror schon mal durch machen musste. Das heißt nicht, das ich das auch so machen würde. Aber ich es tut mir so leid.
    Und sie weiß auch, dass man von Sex schwanger wird. Sie hat natürlich nach wie vor einen heftigen Kinderwunsch und sie hofft das es 75% Wahrscheinlichkeit gibt , ein gesundes Baby im Arm zu halten. Auch das tut mir leid.
    Sie weiß, dass es wahrscheinlich ist ein krankes Kind zu zeugen.
    Ihr habt recht, sie braucht Hilfe , damit sie einiges Aufarbeitet.
    Liebe Sandra, ich hoffe du kannst Hilfe für deine Seele holen und annehmen. Für dich, deine Familie und deinen Sohn.
  • @anna89 vielen lieben dank für deine lieben Worte. Ich werde sehen was die Zukunft bringt für meine Familie und mich. Wir werden schon wissen was das richtige ist für uns. Danke dir.
  • Ich bin gerade nicht mehr oft im Forum, aber anscheinend hab ich den richtigen Tag erwischt.

    Vielleicht wäre eine Seelsorge mal etwas für dich, @sandra1989? Die Seelsorge ist oft kostenlos und kann wirklich helfen. Ich selbst habe ja meine Mutter 2018 auf schlimme Art und Weise verloren und war auch bei der Seelsorge. Die Seelsorge leitet dich dann auch an einen Psychologen weiter, wenn sie merken das sie nicht weiterkommen. Nachdem ich letztes Jahr einen Spätabort hatte war ich dann auch dort. Die haben mir zusätzlich auch in Bezug auf meinen Sohn geholfen. Das war dann eine Therapeutin für Kinder. Ich wusste nicht wie ich mit meinem Sohn richtig umgehen sollte. Er hat damals als meine Mutter starb auch ganz wenig erst gesprochen.

    Denke aber auch, dass dein Problem echt tiefliegender ist, als du denkst. Für mich brauchst du immer Drama. Du hast evtl gelernt nur Aufmerksamkeit dadurch zu bekommen. Du solltest erst einmal dich heilen, dann wird das sicher mit deinem Sohn auch wieder.
    Dein Sohn ist auch das Spiegelbild von dir und glaub mir, ich habe auch zwei schlimme Jahre hinter mir und weiß wovon ich rede.
    Wünsche dir alles Gute 🍀
  • @sandra1989 ich glaube dir auch.
    ich weiß was du durchmachst, denn das schlimmste was einer Mutter passieren kann, ich ihr Kind zu verlieren.
    Dass du das zweimal durchlitten hast ist die Hölle.
    Auch deinen „Kinnderwunsch“ kann ich gut nachvollziehen.
    Wir wurden nach der Geburt im Krankenhaus super betreut.
    Am Wochenende haben wir auch ein Trauerseminar besucht.
    Da waren nur Sternenkind-Eltern und es war gut verstanden zu werden.
    Bitte hole dir Hilfe, alleine schafft man das nicht.
    Ach ich habe heute noch Momente, wo ich einfach um mein Kind weinen muss.
    Ich wünsche dir nur das Beste und dass ihr einen Weg findet.
  • Wir haben das Foto entfernt.
  • Und ob man das Baby hier zeigen kann gehört ja wohl wie das Leben dazu !!! Gibt ja auch Sternen Kinder Gruppen und die Augen davor zu verschließen is auch net korrekt !
  • Wie sie immer raus kommen und auf einer Person hacken wie auf mir !!
    Aber gut reden können sie alle !!
  • Ich wünsche dir @sandra1989 viel Kraft ich habe eine mittlerweile gute Freundin die auch viel durch hat und ich denke egal was ist der Wunsch nach einem geachwisteerchen immer bleibt .. du schaffst das

    An alle mädelz ich versteh euch aber aber Leute dann geht doch nicht drauf ein wenn’s euch nervt ... die komischsten Geschichten sind die die wahrsten sind !!!!

    Erinnert mich sehr an M2B wenn jemand viel Hilfe braucht und einfach immer wieder schriebt ist das alles zu nervig dich davon lebt ein Forum. Und ich finde das zeigt das es ihr innerlich echt mies geht 😔
  • @yvonnchenJa seh ich auch so 😔 auch wenn ich eigentlich viele hier mag ... aber das ist gemein dann besser gar nix schreiben
  • @sandra1989Ich denke es ist einfach Schicksal 🍀
  • @mydream2013 Alle wollen Sandra nur HELFEN. Doch wenn keine Tipps angenommen werden, dann nervt es tatsächlich irgendwann. Bzw. in diesem Fall tut mir persönlich am allermeisten ihr Sohn von Herzen leid 🤷🏼‍♀️
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Social Media & Apps

Registrieren im Forum