Hochsensible Tochter

bearbeitet 9. 02. 2020, 13:17 in Entwicklung und Erziehung
Ich hasse es ja noch allem zu googlen und Erziehungstipps zu lesen doch ich merke wie ich mein Mann und meine Tochter immer mehr darunter leiden 😔 viellt geht es nicht nur mir so ich hab jetz was gefunden was total auf meine Tochter zutrifft:

Auszug aus: Ist unser Sohn hochsensibel?
Ist unser Sohn hochsensibel?

Ein Dauerthema bei hochsensiblen Kindern ist die Kleidung. Fast alle haben bestimmte Abneigungen, die sie einfach nicht ĂŒberwinden können. Viele vertragen an der Haut keine kratzigen Materialien, wie beispielsweise Wolle, Filz oder Cord.

Auch synthetische Fasern sind ihnen unangenehm. Dabei können schon kleinste Spuren eines synthetischen Fadens starkes Unwohlsein auslösen, zum Beispiel in NĂ€hten oder Etiketten. FĂŒr viele Menschen ist das nicht zu verstehen, aber die Störung ist real. Die Liste der Abneigungen ist lang und alle Eltern von hochsensiblen Kindern können Sie noch erweitern.

Probleme hochsensibler Kinder gibt es unter anderem bei:
ReißverschlĂŒssen
Strumpfhosen (zu eng oder zu weit)
Ärmel (zu kurz oder zu lang)
Knöpfe werden oft jahrelang abgelehnt
SchnĂŒrsenkel (die meisten Kinder tragen Schuhe mit Klettverschluss)
Stoffart (zu kratzig oder zu fest)
Umstieg von Sommer auf Winterkleidung
Halt in den Schuhen (muss bei beiden FĂŒĂŸen identisch sein)
UnterwĂ€sche darf nicht drĂŒcken
NĂ€hte an den StrĂŒmpfen, besonders zwischen den Zehen
Es darf nicht am Körper “flattern”
Sandkorn in den Schuhen
WĂ€schezettel in der Kleidung
nasse oder schmutzige Kleidung
Falten in der Kleidung

Lernfoederung.de

Der Hyper-Typ

Überdreht leicht
Ist impulsiv und hat starke GefĂŒhlsschwankungen
Neigt zu Übertreibungen
Zeigt eventuell ADHS-Àhnliches Verhalten, das im schlimmsten Fall dann fÀlschlicherweise mit Medikamenten behandelt wird!

Viellt geht es jemand auch so und man kann sich austauschen es tut einfach weh dieser stĂ€ndige Streit😔
Lieblingsoma

Kommentare

  • Bei mir kam tatsĂ€chlich hochsensibel raus ich werde wohl ein Termin beim Kinderarzt machen ....
  • Hallo! Ich lese gerade darĂŒber ein Buch was ich empfehlen kann.
    Ich denke auch meine Kids haben die besondere Veranlagung!
  • @Lissy79 Danke es ist schön nicht allein zu sein 😔 mir geht richtig kacke grad hab grad ein Termin aus gemacht und auch schon nach nem Buch geschaut muss mir eins bestellen. 😭 ich bin so froh das ich jetz endlich weis was los ist man denk immer es liegt an der Erziehung dabei haben die kleinen Wesen einfach nur besondere GefĂŒhle Eigenschaften
  • Auch unsere Kinder haben hier gewisse AusprĂ€gungen...
    Viele Kinder „der heutigen Zeit“...
  • Habe das hier in AuszĂŒgen gelesen...
    Jedoch hatte ich nicht das BedĂŒrfnis, mich intensivst mit dem Thema auseinander zu setzen...
    Ich gehe selbst auch in diese Richtung (das kann sich ja in sehr viel verschiedenen Bereichen zeigen) und muss mich selbst einfach immer wieder daran erinnern und versuchen, im Alltag nicht zu vergessen, dass wir so sind... ❀

    cff32610-473c-11ea-8739-6b4ebd9b9d0b.jpeg
  • Nein, bist du nicht. Wenn man drĂŒber spricht, merkt man erstmal wieviel tatsĂ€chlich davon betroffen sind.
    Ich habe das Buch von einer Freundin empfohlen bekommen. Sie hat auch ein sehr aufgewecktes Kind, was niemals still steht.
    Ich habe eher genau das Gegenteil. Sehr, sehr schĂŒchterne Kinder. Das macht sich jetzt in der Schulzeit erst richtig bemerkbar.
  • Leni781Leni781

    399

    bearbeitet 4. 02. 2020, 14:16
    Ich schließe mich auch mal an. Unser 4-JĂ€hriger hat auch „hochsensible“ Tendenzen. Wir versuchen es so anzunehmen und möglichst normal, aber natĂŒrlich auch rĂŒcksichtsvoll mit ihm umzugehen. Ein bissl Bedenken habe ich, wenn ich an die Einschulung denke.
    Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt? Vielleicht noch als ErgĂ€nzung. Unser Sohn ist auch eher zurĂŒckhaltend. Er braucht immer sehr lange, bis er Vertrauen fasst und sich wohl fĂŒhlt. Mit VerĂ€nderungen kann er sehr schlecht umgehen.
  • Mein Sohn ist auch hochsensibel....er hat es wohl durch mich von meinem Onkel geerbt... Ich selber habe es in "schwachere" form. Mein Sohn hat es schon sehr stark. Der Alltag an sich macht mir nicht soo viel zu schaffen da ich mich relativ gut in ihn hineinversetzen kann... Mir macht es mehr sorgen wen er erwachsen ist... Mein Onkel sprang schlussendlich in den Tod weil er mit sich und der Welt nicht mehr klar kam..er war so ein toller Mensch, leider war ich noch nicht auf der Welt.. Aber er hat gerade durch seine hochsensible art vielen Menschen gutes getan. Ich liebe es wenn Menschen von ihm erzĂ€hlen. (frĂŒher wusste man halt einfach noch nichts davon das es hochsensible Menschen gibt und sie wurden nur "belĂ€chelt" ). Na ja, diese angst verfolgt mich jedoch sehr und ich hoffe das mein Sohn genug halt bekommt von uns.
  • Oh Wahnsinn es rĂŒhrt mich selbst fast zu TrĂ€nen das zu lesen. Schön das ich nicht alleine bin. Ich bin eher die kĂŒhle Mama eher wenn ich mich gut fĂŒhle kann ich NĂ€he sehr gut zulassen. Deswegen ist es fĂŒr mich extrem schwer das zu deuten. Mir fĂ€llt echt ein Stein vom Herzen das ich endlich weis wo das Problem lag und ich einfach mit meiner sehr selbstbewussten und bestimmenden dich sehr sensiblen Fee đŸ§šâ€â™€ïž umzugehen
    Heut morgen war gleich mal wieder die erste Probe und ich muss sagen ich habe die Kurve gut sachlich und ruhig mit ihr bekommen ich wĂŒnsche mir sehr in Zukunft gut damit umgehen zu können Ich habe mir jetz auch mal ein Buch bestellt und warte gespannt.
    Lieblingsoma
  • @Schnee_wittchen Danke fĂŒr deine offene Art. Sicher auch ein interessantes Buch.
  • @Lissy79 Wahnsinn viel viele es doch sind war ja damals bei m2B und weis jetz nach dem ich mal wieder hier aktiv bin wieder Mega die MĂ€delz hier zu schĂ€tzen danke fĂŒr deine Antwort đŸ€—
  • @Leni781 Ja genau das rĂŒcksichtsvolle muss ich jetz ganz arg lernen weil ich einfach immer einer sehr getaktete und funktionierende bin und eben eher die kĂŒhle in unserer Familie.
  • @Blackwolf Oh Mensch wie traurig 😔 ich hoffe ihr könnt ganz viel positives aus der Geschichte mitnehmen fĂŒr euch und eurem Alltag schlimm wenn Menschen nur weil sie so herzlich und mitfĂŒhlend sind so allein mit sich sind weil sie etwas besonderes sind 😔
    Lieblingsoma
  • Ich kann euch das Buch „So viel Freude, so viel Wut“ auch sehr ans Herz legen â˜ș
    Lieblingsoma
  • Stimmt @Blackwolf frĂŒher wurde man belĂ€chelt und ignoriert. Tut mir so leid, das mit deiner Familie, deinem Onkel :'(

    In etwas abgeschwĂ€chter Form war ich auch immer schon hypersensibel und bei meinem Enkel merke ich auch, wie er sehr kĂ€mpft. Ich bin davon ĂŒberzeugt, es sind besondere kleine Menschen mit ganz speziellen Gaben <3
  • Ich hatte bei meinem großen Sohn auch mal die Vermutung, er sei hochsensibel. Seine GefĂŒhle sind einfach unglaublich stark - in alle Richtungen. Socken und Schuhe sind ein großes Thema, Zettel in der Kleidung, er mag nichts Neues beim Essen probieren, war sehr lange sehr schĂŒchtern und Ă€ngstlich...
    Ich hab mich aber dagegen entschieden, das Thema HochsensibilitÀt weiter zu verfolgen. Ich hab mal eine Checkliste angeschaut. Vieles passt, allerdings vieles auch nicht.
    Mein Sohn ist wie er ist. Er ist großartig so! Die Welt braucht alle Arten von Menschen. Die Macher, die Denker, die GefĂŒhlvollen, die Starken, die Sensiblen.
    Ich versteh ihn nicht immer aber ich versuche ihm und seinen GefĂŒhlen immer wertschĂ€tzend zu begegnen. Aber ich sag auch mal, „das ist jetzt wirklich nicht so schlimm“. Halt alles mit Augenmaß.
    Er ist mittlerweile, mit 5, viel Offener. War sogar schon alleine auf einem Kindergeburtstag, was vor einem Jahr noch undenkbar war.
    Er ist mittlerweile im Kindergarten sehr beliebt und geht seit einem halben Jahr eeeendlich halbwegs gerne und ohne TrÀnen.
    Er hat halt sein eigenes Tempo.
    DafĂŒr ist er mit Zahlen super, zĂ€hlt bis 1000, kann addieren, subtrahieren, einfache Multiplikation...
    Er ist er. Punkt. FĂŒr uns wĂ€re eine „Diagnose“ nicht hilfreich. Aber es ist natĂŒrlich gut und wichtig, wenn es anderen hilft.
    Blackwolf, das mit deinem Onkel tut mir sehr leid. Aber du kannst es nicht mit deinem Sohn vergleichen. Er lebte in einer anderen Welt. Vermutlich hat er nie erfahren, dass es okay ist so zu sein wie er nunmal war. Das wird deinem Kind anders ergehen. Und auch die Gesellschaft ist viel toleranter geworden.
    Ich habe wirklich die Erfahrung gemacht, das meist alles von alleine gut wird, wenn man nur gelassen bleibt. Dein Sohn wird es nicht schwerer haben als andere Kinder auch, wenn du ihn gut begleitest ♄ Am Ende hat doch jeder seine „Komische“ Seite. Mir zumindest ist noch kein völlig normales Kind untergekommen 😋 oder ausschließlich. Wie mans halt betrachtet.
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und AnonymitĂ€t wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und BeitrĂ€ge sind nur mit einem Nutzerprofil zugĂ€nglich. Melde dich kostenlos an!

Social Media & Apps

Registrieren im Forum