Nach einem Jahr Babypause wieder arbeiten gehen...

PetzL24PetzL24

547

Symbol
bearbeitet 24. 06. 2013, 20:40 in Verschiedenes
Hallo ihr lieben!

Also meine kleine ist nun bald 14 Monate alt und ich gehe nun seit fast 2 Monaten wieder arbeiten...
Mein Freund war jetzt 2 Monate bei ihr Zuhause und nun ist auch diese Zeit vorbei und ab nächster Woche kommt Lea in die Krippe...

Mir zerreißt es fast das Herz!!!! :(( :((

Leider geht es sich finanziell nicht anders aus da wir uns erst letztes Jahr eine Wohnung gekauft haben...

Aber eines steht fest, sollten wir noch ein Geschwisterchen für Lea bekommen, bleibe ich mindestens 2 Jahre Zuhause!!!

In der letzten Woche hatten wir mit Lea Eingewöhnung in der Kinderkrippe... Und wenn ich dann seh wie sie traurig schaut würde ich sie am liebsten wieder nehmen und einfach kündigen... :(( :((

Ach Gott.... Warum nur ist das blöde Geld so wichtig???

Wie lange bleibt ihr Zuhause?

Wie funktioniert der finanzielle Part bei euch?

Ist jemand von euch sogar noch vor dem ersten Geburtstag wieder arbeiten gegangen?
getaggt:

Kommentare

  • Huhu

    Felix ist ebenfalls wie deine Maus 14 mon alt.
    Ich habe 2 Jahre elternzeit genommen aber da mein Mann den Arbeitsplatz gewechselt hat, fehlen uns jetzt 200€ im Monat und n 2 Auto mussten wir auch anschaffen (vorher musste er mitn Zug fahren nach Sylt).

    Somit arbeite ich seit letzter Woche 8,std die Woche und zum glück kann mein Mann seinen Arbeitsplan so schreiben das er in der Zeit das Kind passt.

    Ich finde das es Familien in Deutschland die kein hohes einkommen haben, finanziell sehr schwer haben...
  • Ja bei uns in Österreich ist das auch nicht leicht...
    Finde, dass es Müttern einfach zu schwer gemacht wird bzw Familien mit keinen großen Anlagevermögen :-(

    Ich gehe arbeiten damit ich jemand fremdes bezahlen kann der auf mein kleines Kind aufpasst in dieser zeit... Das ist doch nicht gerecht oder?
    Und der Spaß kostet uns 300 Euro im Monat... :((
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!