Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Ab wann "Töpfchentraining"?

PetzL24PetzL24 Symbol

547

bearbeitet 3. 11. 2013, 19:18 in Entwicklung und Erziehung
Guten Abend meine lieben!

Alsooo meine kleine ist, wie ihr sicher schon wisst, 18 Monate alt und macht natürlich noch brav in die Windel... ;-)

Wir haben aber schon seit ca. einem halben Jahr, wenn nicht länger, ein Töpfchen am WC stehen auf welches sie sich auch schon seeehhrr brav setzt... die ganze Zeit schon über... aber mit der Kleidung... wenn wir auf die Toilette gehen...

Sie hat überhaupt keine Angst vorm Töpfchen und ab und zu zieht sie sich die Hose runter und möchte die Windel auch weg... dann nehm ich sie weg, sie setzt sich aufs Töpfchen, aber es passiert nix :-/

Wenn ich sie frage ob sie "lulu" machen möchte, dann läuft sie auch zur Toilette und möchte sich die Windel runter nehmen... aber auch da kommt dann nix...

Wann habt ihr mit dem Töpfchen gehen begonnen?
Ab wann haben sie dieses Bewusstsein, dass sie bewusst "lulu" machen können?
getaggt:

Kommentare

  • Lea hat in den letzten Tagen, 2 x ins Töpfchen uriniert.... ich bin ganz begeistert... sie hats von sich aus gemacht... sich die Hose runter gezogen... wollte auf die Toilette und hat rein gemacht... :D
  • Hallo ihr lieben also wir können machen was wir wollen unser Sohn 3,5 Jahre alt will nicht aufs Klo er hat immernoch Windeln.
  • @sandra1989 dann lasst es doch so - wenn er soweit ist, kommt das ganz von alleine 👍🏼 entweder ihr trainiert/konditioniert ihn jetzt wie einen Hund/eine Katze, oder ihr wartet ab, bis er selbst soweit ist - dann ist er WIRKLICH trocken und nicht nur auf Kommando.
  • Ich halte gar nichts von Töpfchen Training. Damit werden die Kinder nicht wirklich trocken, sondern lernen zu einer bestimmten Zeit auf Toilette zu gehen. Das Gefühl „wann muss ich“ entwickelt sich dadurch nicht wirklich meiner Meinung nach.
    Meine beiden Kinder haben ganz von alleine gesagt dass sie groß sind und keine Windeln mehr brauchen und waren dann quasi von einem auf den anderen Tag trocken.
    Die große war 2,5 Jahre, der kleine kurz vor dem
    3. Geburtstag. Nachts hat er immer noch Windeln (ist jetzt 3,5) und das ist auch völlig ok.
    Ich würde da weder mich noch das Kind so stressen wollen.
  • Bei mir ist es genau so wie bei @Susi ☺️. Nur das wir auch nachts keine Windeln mehr haben. Meine zweite (mai2015) war relativ schnell auch nachts trocken. Beim großen hätten wir auch nachts lange Windeln noch. Und ich habe es genau so gehandhabt das die Kinder von allein aufs Klo wollten und keine Windel mehr. Ich habe die Kinder wohl vor und nach dem schlafen aufs Klo gesetzt , außer sie wollten nicht. Das kommt von ganz allein. Lass dich auch von niemanden unter Druck setzen.
  • Bei uns ist es auch so. Haben uns da überhaupt nicht stressen lassen. Eric hat sich ewig nicht für das Töpfchen interessiert. Hab’s immer im Bad stehen gehabt, aber es war ihm egal. Irgendwann kam er von alleine und wollte die Windel nicht mehr. Nachts trägt er noch eine Windel. Er will aber keine mehr. Habe ihm versprochen, wir lassen die Windel weg, wenn sie 3 Nächte leer bleibt 🍀 er wird im April 4.
    wir haben erst letzten Sommer die Windel tagsüber weg gelassen (auf seinen Wunsch) und er konnte gleich 5 Stunden verhalten. Muss ihn immer erinnern 😅
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!