Vegetarische Ernährung in der Schwangerschaft

PippiPippi

284

bearbeitet 26. 03. 2013, 19:42 in Ernährung
Wir hatten gestern wieder eine Diskussion in der meine vegetarische Ernährung in der Schwangerschaft angesprochen wurde. :-S

Mein Schwager in "spe" ist halt der Meinung, dass meiner Tochter mit Sicherheit ganz viele Sachen fehlen, da ich keine Tiere esse/gegessen habe.

Sollte man als Vegetarier in der Schwangerschaft trotzdem tierische Produkte zu sich nehmen, damit es dem Kind an nichts fehlt?

Sie ist jetzt über 10 Monate und bekommt schon hin und wieder Fleisch in Breiform.

Was meint Ihr dazu? /:)

Kommentare

  • Kenne mich damit gar nicht aus! :-)
    Möchte aber kurz los werden, dass ich es super finde, dass dein Kind auch mal Fleisch bekommt, auch wenn du es nicht isst?? Wie handhabt das dein Partner??
    Darf eure Maus mal selbst entscheiden??
  • Mein Freund ist ein Fleischtiger. Aber er akzeptiert meine Einstellung. :-)

    Ja sie soll das selber entscheiden. Ich werde sie auch nicht anlügen, wenn sie mich einmal fragt, warum ich kein Fleisch esse oder woher das Fleisch kommt. Das hat mir als Kind auch die Augen geöffnet. ;-)
  • An was genau soll es denn deinem Kind fehlen? :)
    Man ernährt sich ja trotzdem ausgewogen, wenn nicht sogar noch mehr als so mancher fleischesser.
    Also das ist völliger Quatsch! Dass du ihr das Fleisch nicht vorenthältst und sie selber entscheiden lässt find ich auch gut.
  • Schließe mich da meinen Vorrednern an...
    Ab und an Denk ich mir auch, so ab jetzt kein Fleisch mehr... Weil es mir manchmal sogar bei der Zubereitung graust... Aber dann hm,., hab mich noch nicht dazu entschlossen.,.. :-/
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Social Media & Apps

Registrieren im Forum