Mehrsprachige Erziehung

PippiPippi

284

bearbeitet 27. 03. 2013, 22:21 in Entwicklung und Erziehung
Wir sprechen ja zu Hause nur deutsch. Ich finde es aber wichtig, dass meine Kleine sehr gut englisch sprechen wird. Natürlich nicht so bald, aber ich möchte schon, dass sie sich mal sehr gut auf Englisch verständigen kann.

Lernt ihr euren Kindern mehrere Sprachen? Wenn ja welche und warum?

Danke
getaggt:

Kommentare

  • Genau das gleiche Thema wollte ich auch noch ansprechen ;-)

    ja mir ist es auch sehr wichtig, dass Lea mal gut Englisch sprechen kann...

    "Leider" sprechen wir nur Deutsch zuhause... aber ich bemüh mich ihr das wenigstens GUT beizubringen =))
  • Wir sprechen hauptsächlich deutsch, aber auch oft englisch mit ihr.
    Einen deutsch-englischer Kindergarten könnten wir uns sehr gut vorstellen.
  • Das wäre toll. Gibts aber bei uns nicht :-(
  • Echt nicht? Oo gibts sogar hier bei uns in dem kleinen Städtchen :) muss es doch bei euch auch geben?!
  • Unsere Jungs wachsen mit 3 sprachen auf mein Mann spricht nur spanisch mit den Jungs von Anfang an ich deutsch und einmal die Woche wird ein Englisch Tag eingelegt und wenn wir mal was zusammen gucken dann wird nur auf englisch geguckt das geht jetzt echt super und der Grosse kann mittlerweile super unterscheiden und antwortet auch auf der Sprache er hat aber etwas länger gebraucht richtig zu sprechen
  • Ich sehe, dass die Diskussion sehr alt ist, aber ich denke, dass das Thema grundsätzlich immer aktuell ist. Und für uns ist es sehr interessant. Denn: Wie man sich bei meinem Nick vorstellen kann, bin ich Halbitalienerin und wir haben bereits damit begonnen, mit unserem dreijährigen Sohn sowohl auf Deutsch als auch auf Italienisch zu sprechen. Unser Sohn kommt heuer in einen deutsch-englischen Kindergarten und daher wollen wir uns bemühen, unser Englisch bis dahin wieder etwas zu verbessern.
  • Aus beruflicher Erfahrung kann ich sagen, dass mit den Kindern die Sprachen gesprochen werden sollen, die ihr auf muttersprachlichem Niveau beherrscht. Es ist unglaublich wichtig für den Spracherwerb, dass zunächst einmal die Muttersprache(n) erworben werden! Dagegen macht es wenig Sinn, in einer Sprache zu erziehen, die man selbst nicht „perfekt“ spricht.
    Ein Beispiel wie ich das meine: Ich unterrichte Kinder, die Deutsch nicht als Erstsprache erworben haben. Ich bitte die Eltern immer, zuhause weiterhin die Muttersprache zu sprechen, damit die Kinder weiterhin Fähigkeiten in ihrer Erstsprache ausbauen. Wenn die Eltern nun selbst noch fehlerhaftes Deutsch sprechen, sollen sie mit den Kindern auch nicht Deutsch sprechen. Es werden nur Fehler weitergegeben. Lesen und TV auf deutsch sind dagegen sehr gut!
    Zu deinem Beispiel @ melafiorita: Sprecht weiterhin deutsch und italienisch zuhause, das ist toll! Hier seid ihr die Sprachvorbilder! Englisch würd ich dann im Kindergarten lassen... VG
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Social Media & Apps

Registrieren im Forum