Wie kann man am besten Rückenschmerzen natürlich behandeln? Eure Erfahrungen?

Gelegentliche Rückenschmerzen kennt ja wahrscheinlich so gut wie jeder, bei mir ist das inzwischen aber eine eher hartnäckige Angelegenheit. Ich habe meine Kinder eigentlich immer gerne und recht viel getragen und dank Trageberatung ging das auch echt super. Mittlerweile aber nicht mehr wirklich, wahrscheinlich auch weil sie jetzt schon größer sind. Und ich glaube, es hat auch was damit zu tun, dass Sport bei mir seit einiger Zeit deutlich zu kurz kommt. Schmerzmittel mag ich eigentlich nicht nehmen, aber irgendwie würde ich meine Kreuzschmerzen doch gerne behandeln, am besten natürlich. Kann man da euren Erfahrungen nach irgendwas machen?

Kommentare

  • Mir haben Osteopathie und gezielte Rückenübungen (ich habe 3 Übungen für zu Hause) sehr geholfen. Gute Besserung!
  • Massagen können helfen, auch Muskelantspannungssalben und Wärme, ansonsten Rückentraining, Schwimmen ist auch gut für den Rücken. lg
  • Wärme hilft mir auch gut, am besten tut mir die Badewanne. Aber das ist ja leider auch keine dauerhafte Lösung =) Massieren lasse ich mich bislang nur von meinem Freund, der gibt sich Mühe, aber Profi ist er keiner. Meint ihr, ich sollte mich mal um professionelle Massagen bemühen?

    Das mit den Rückenübungen klingt ganz gut, welche machst du da, @Jamie ? Ne Muskelentspannungssalbe würde ich auch ausprobieren, ich kenne aber nur Voltaren, was ja ein Schmerzmittel ist. Auf Medikamente möchte ich aber gerne verzichten, wenn möglich. Welche Salbe nimmst du denn @Heldin_Cora ? Und ist die natürlich?
  • Nordic Walking hilft auch. Hab das in der Kur angefangen und es hilft
  • Ich hab auch immer wieder Rückenschmerzen gehabt. Teilweise durch mangelnde Muskulatur und teilweise durch starke Verspannungen. Dazu kommt natürlich dann auch noch die schlechte Haltung oder irgendwelche Abnutzungen. Ich hab dann echt eine Zeit lang verschiedene Dinge probiert und dabei haben mir unterschiedliche Dinge voll gut geholfen. Bei Verspannungen, die bei mir meistens zwischen Nacken und unteren Rippen aufgetreten sind (auch ab und zu noch tun) habe ich angefangen mich regelmäßig massieren zu lassen. Die Massagen von einem Profi waren mir leider zu teuer (weil ich halt doch mindestens zwei die Woche gebraucht hätte), deswegen kam dann jeden Abend mein Freund zum Handkuss für 10-20min. Zuerst hat er mir den Rücken mit einer wärmenden Salbe eingeschmiert und dann mit einem Massageball noch einmal den Rücken durchmassiert. Dabei haben wir halt natürlich auch vor allem mit viel Druck bei den stark verspannten Stellen gearbeitet. Schmerzvoll war das schon ab und zu, aber man so bald einen starken Unterschied obenrum gemerkt.

    Bei den Kreuzschmerzen, die durch die schlechte Haltung oder die fehlende Muskulatur kommt, helfen die Massagen leider nicht so viel. Da habe ich dann einfach drei Mal die Woche spezielle Rückenübungen gemacht, um die Muskulatur dort zu stärken. Ich hab mir extra welche zeigen lassen - für Gym Leute ist Kreuzheben zum Beispiel eine Grundübung, um dem Rücken zu stärken. Zusätzlich habe ich dann immer wieder die wärmende Salbe benutzt, um die stelle dann noch einmal zu behandeln. Was meiner Meinung nach zum Beispiel auch noch gut ist, ist die Einnahme von Welldisc und das Achten auf eine gute Haltung. Also sowohl beim Gehen als auch beim Sitzen. Vor allem beim Arbeiten neigen wir ja dazu einen Buckel zu machen oder schlampig dazusitzen. Wirkt sich leider auf Dauer auch sehr schlecht auf unseren Rücken aus (da kann ich ein Lied von singen^^).
  • bearbeitet 25. 11. 2018, 17:53

    Wichtelmama schrieb: »

    Nordic Walking hilft auch. Hab das in der Kur angefangen und es hilft

    Das hätte ich mir nicht gedacht, dass Nordic Walking da so gut hilft. Ich kenne die Sportart nur vom Sehen. Wenn man das selbst machen will, muss man da auf bestimmte Dinge achten? Kann man das auch alleine lernen oder sollte man sich das besser zuerst mal zeigen lassen?

    natmat schrieb: »

    Bei den Kreuzschmerzen, die durch die schlechte Haltung oder die fehlende Muskulatur kommt, helfen die Massagen leider nicht so viel. Da habe ich dann einfach drei Mal die Woche spezielle Rückenübungen gemacht, um die Muskulatur dort zu stärken. Ich hab mir extra welche zeigen lassen - für Gym Leute ist Kreuzheben zum Beispiel eine Grundübung, um dem Rücken zu stärken. Zusätzlich habe ich dann immer wieder die wärmende Salbe benutzt, um die stelle dann noch einmal zu behandeln. Was meiner Meinung nach zum Beispiel auch noch gut ist, ist die Einnahme von Welldisc und das Achten auf eine gute Haltung.

    Für Massagen noch einen Igelball zu nehmen, klingt interessant. So richtig kann ich mir das nicht vorstellen, aber man sagt ja, dass probieren über studieren geht. Mit Rückenübungen habe ich jetzt schon angefangen und ich glaube, das kann schon helfen. Die ersten Male habe ich danach beim Duschen die Hände nicht mal mehr über den Kopf gebracht vor lauter Muskelkater, aber das wird besser. Das mit diesem Welldisc klingt auch interessant, das habe ich mir mal angesehen. Das ist aber ein natürliches Mittel, das die Bandscheiben von Innen unterstützt und kein Schmerzmittel, oder? Mir geht es ja um eine langfristige Verbesserung meiner Beschwerden und nicht um reine Symptombekämpfung. Das mit der Haltung ist auch noch ein guter Punkt, gut, dass du das ansprichst. Ich arbeite zwar nur Teilzeit, aber das halt im Sitzen und mein Bürostuhl ist auch nicht wirklich optimal. Denke, da kann man auch noch was verbessern.
  • Ja vor allem wenn es dir um langfristige Verbesserung geht, musst du unbedingt auf deine Haltung achten und schauen, dass du brav sportelst und Muskeln aufbaust. Von Symptombekämpfung halte ich auch nichts, deswegen rate ich dir grundsätzlich, dass du auch mit den verschiedenen "Behandlungen" weitermachst, auch wenn du keine Schmerzen mehr hast. Damit meine ich sowohl die Sportübungen, als auch die Kapseln (die kann man auch über einen längeren Zeitraum nehmen), die Massagen ab und an und auch vielleicht mal eine Muskelentspannende Salbe oder ein Muskelentspannendes Bad. Als Salbe kann ich dir auch sehr die Pferdesalbe von DM empfehlen. Das ist auch so eine Muskelentspannende Creme, dies auch von der Eigenmarke gibt. Die schmier ich mir auch immer bei Prellungen oder Muskelkater auf die verschiedenen Stellen.
  • Ich schwöre auf Massagen und Fango! Bin allerdings privat versichert und bekomme das vom Arzt verschrieben. Aber nachfragen kann man ja mal!

  • natmat schrieb: »

    Ja vor allem wenn es dir um langfristige Verbesserung geht, musst du unbedingt auf deine Haltung achten und schauen, dass du brav sportelst und Muskeln aufbaust. Von Symptombekämpfung halte ich auch nichts, deswegen rate ich dir grundsätzlich, dass du auch mit den verschiedenen "Behandlungen" weitermachst, auch wenn du keine Schmerzen mehr hast.

    Meine Beschwerden sind inzwischen schon ein gutes Stückchen besser geworden und ja, ich habe vor weiter dran zu bleiben, auch wenn ich dann frei von Symptomen bin. Die Muskeln und Bandscheiben können die Unterstützung ja dauerhaft gebrauchen und so beugt man sicher auch einem Rückfall vor, jünger wird ja keiner =)

    miripiri schrieb: »

    Ich schwöre auf Massagen und Fango! Bin allerdings privat versichert und bekomme das vom Arzt verschrieben. Aber nachfragen kann man ja mal!

    Das ist ja fein, wenn man das verschrieben bekommen kann. Freut mich, dass dir das so gut hilft! Privat versichert bin ich zwar nicht, aber du hast Recht, nachfragen kann man ja mal. Und ansonsten lasse ich mir vielleicht Massagen und Fango zu Weihnachten schenken, klingt nämlich super :) Danke euch allen für eure Tipps und Ratschläge!
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!