Habt ihr schon mal an einen HIV Test gedacht?

natmatnatmat

10

bearbeitet 8. 11. 2018, 21:04 in Allgemeine Themen
Hallo allerseits!
Mich würde mal interessieren, ob ihr denn schon einmal daran gedacht habt, mit eurem Partner einen HIV/AIDS Test zu machen? Mir ist der Gedanke wegen einer Werbung gegen Geschlechtskrankheiten gekommen, dass eigentlich immer mit Kondom verhüten sollte - egal ob man schon lange zusammen ist. Schließlich weiß man ja auch nicht, was der Partner davor gemacht hat.
Ich selbst muss mich da ja auch an der Nase nehmen. Ich habe sowohl mit meinem Ex-Freund als auch mit meinem derzeitigen Partner "nur" mit Pille verhütet und erst beim Absetzen mit Kondome. Unsere Bedenken galt aber immer einer Schwangerschaft und nie einer Krankheit.

Wie war das bei euch? Habt ihr mit eurem Partner schon einmal so einen Test gemacht oder wollt ihr das lieber nicht wissen?

Kommentare

  • Hallo natmat!
    Ich war nie ein Kind von Traurigkeit, habe mir darüber auch früher wenig Gedanken gemacht 😬🙈. Habe aber immer auf Kondom bestanden, nur in längeren Beziehungen (3 insgesamt mit meinem Mann) habe ich später nur noch die Pille genommen.
    In beiden Schwangerschaften habe ich es aber testen lassen. Die Arzthelferin hat mir das Ergebnis (negativ) gesagt, eingetragen wurde es aber nicht.
  • Ich hab vor ein paar Jahren mal einen gemacht...
    Da ich auch eine „wilde Jugend“ hatte... 😬
  • natmatnatmat

    10

    bearbeitet 9. 11. 2018, 09:00

    miripiri schrieb: »

    Hallo natmat!
    Ich war nie ein Kind von Traurigkeit, habe mir darüber auch früher wenig Gedanken gemacht 😬🙈. Habe aber immer auf Kondom bestanden, nur in längeren Beziehungen (3 insgesamt mit meinem Mann) habe ich später nur noch die Pille genommen.
    In beiden Schwangerschaften habe ich es aber testen lassen. Die Arzthelferin hat mir das Ergebnis (negativ) gesagt, eingetragen wurde es aber nicht.

    Grob und pauschal würde ich sagen, dass das ja eher die normale Praxis ist. Aber da denke ich mir halt auch, selbst wenn man Jahre zusammen ist, hatte der Partner (oder man selbst) auch ein Leben davor und Sex und vielleicht auch ungeschützten Sex mit anderen. Da kann es ja auch trotzdem sein, dass man sich ansteckt.
    Freut mich aber, dass das bei dir jetzt nicht der Fall war :)

    @Schnee_wittchen: cool, dass du einen gemacht hast. Warst du davor nervös vor dem Ergebnis? Verlangst du von deinen Partnern auch welche?
  • @natmat Ach, ich hab ehrlich gesagt einfach positiv gedacht und wollte mal einen zur Gewissheit machen...
    Nein, von meinem damaligen Partner und jetzt Ehemann brauchte ich keinen...
  • @natmat Möchtest du gerne einen machen?
  • @natmat: also mein Mann ist eher der ruhigere von uns beiden. Er hatte nur eine Freundin vor mir... ich vertraue ihm einfach, und er mir ja auch!
    Das Risiko für HIV ist bei Analverkehr deutlich erhöht, und bei Bluttransfusionen. Hatte ich beides nicht.
  • Ich habe in jeder meiner Beziehung am
    Anfang immer mit Kondom verhütet und immer einen aidstest gemacht und auch „verlangt“ bevor wir das Kondom weg gelassen haben.
  • Ja ich überlege einen zu machen. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass der negativ sein wird, aber ich finde heutzutage sollte man sich doch 100% im klaren sein. Und auch, wenn ich selbst immer anders gehandhabt habe und ihr das selbst auch so macht, muss ich schon sagen, dass lina79 das am klügsten von uns allen gemacht hat. Und eigentlich sollte das auch so sein. Auch wenn ich mich selbst nicht zu diesen Personen zählen kann.

    Denn soweit ich weiß, kann man ja auch mit HIV bei der Geburt angesteckt werden, wenn die Mutter es auch hat oder? Oder bring ich das mit Aids durcheinander?
    Ach, vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken. Hab heute bei der Frauenärztin wieder darüber nachgedacht, weil dort eine Werbung für einen HIV Test für zuhause eingeblendet wurde. Aber ich glaube der ist volle teuer. Ich würde den dann eher im Aids Haus oder so machen oder beim Arzt direkt.
  • Die HIV Untersuchung beim Gyn kostet nicht viel :) in der Schwangerschaft fragen sie einen ob es mit getestet werden soll! Im mutterpass steht den jegliche nur getestet aber kein Ergebnis das wird Dir separat mitgeteilt!
  • Die Kosten für einen HIV-Test in einer Arztpraxis werden während der Schwangerschaft von den Krankenkassen übernommen.
  • Miripiri hat recht. Ich habe den Test während der Schwangerschaft mitmachen lassen und ich musste nichts zahlen.
  • Da muss ich echt lügen weiß das ich zustimmen müsste meine aber 20€ gezahlt zu haben? Weiß es aber nicht mehr so genau 😅
  • Hab in allen drei SS einen machen lassen - ist kostenfrei!
  • Wenn man zum Gesundheitsamt geht kostet es auch nichts.
  • Bei mir wurde der Test heute mitgemacht, werd wohl das Ergebnis am 18.12. Beim nächsten Termin Bekommen
  • Ich finde es wichtig sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und soweit ich weiß gibt es auch einige Stellen, die Tests kostenfrei anbieten. Gesundheitsämter und in Österreich, glaube ich, die Aidshilfe. Die Wahrscheinlichkeit sich mit HIV zu infizieren ist auch bei ungeschütztem Verkehr relativ niedrig, aber ich finde, wenn man in einer neuen Beziehung ist und ohne Kondome miteinander schlafen will, macht es Sinn den eigenen Status und den des Partners zu kennen. Eben weil es doch nach wie vor ein Virus ist, das man bis heute nicht mehr los wird.

    natmat schrieb: »

    Denn soweit ich weiß, kann man ja auch mit HIV bei der Geburt angesteckt werden, wenn die Mutter es auch hat oder? Oder bring ich das mit Aids durcheinander?

    HIV ist das Humane Immundefizienz-Virus, also der Erreger. AIDS ist das Acquired Immune Deficiency Syndrome, also die Krankheit.

    Es ist so ähnlich wie mit Grippe: Influenza-Viren sind die Erreger, Grippe ist die Krankheit.

    Man infiziert sich mit dem Erreger und bekommt im Anschluss irgendwann die Krankheit.
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!