Der Beikoststart - Wie war das bei euch?

AdminAdmin

373

Symbol
bearbeitet 19. 02. 2018, 10:52 in Babykost und Rezepte
Hallo alle,

Mich würden eure Erfahrungen rund um den Beikoststart bzw. die Beikostreife interessieren.

- Wann habt ihr damit angefangen bzw. wann waren eure Kleinen so weit?
- Hat es sich von selbst ergeben am Familientisch oder habt ihr es bewusst ein geleitet.-
- Hat ihr anfangs ein paar Löffelchen gegeben?
- Frucht- und Gemüsebreie selber gemacht oder mit Gläschen?
- Was haben eure Babys vertragen und was weniger?

Ich denke daraus könnten andere ein paar echte Einblicke in diese Zeit bekommen.

Bin schon gespannt auf eure Antworten.

Lg, Admin

Kommentare

  • bearbeitet 19. 02. 2018, 16:02
    Start: Bei beiden Kindern mit knapp 6 Monaten

    Ich habe das bewusst eingeleitet.
    Angefangen mit ein paar Löffelchen, der Anfang war auch eher zäh, also es blieb bestimmt 2 - 3 Wochen bei den paar Löffelchen. (Im Nachhinein würde ich es einfach nochmal 4 Wochen oder so seinlassen.)

    Gemüsebrei habe ich alles selbst gekocht, Fleisch auch. Obstgläschen habe ich meistens gekauft, beim ersten Kind war da Sommer, da habe ich mehr gekocht, im Winter bei Kind 2 dann nur selten.

    Meine Kinder haben immer alles vertragen, da gab es keine Probleme, auch heute nicht. Klar manches mochten sie lieber als anderes, aber gesundheitliche Probleme gabs nicht.
  • melustemeluste

    20

    bearbeitet 20. 02. 2018, 13:25
    Ich habe auch bei meinen beiden im 6. Monat angefangen. Aber auch darauf gewartet, dass sie von sich aus Interesse zeigen.Erstmal nur 1-2 Löffelchen Mittagsbrei. Das hat sich bei uns auch sehr gezogen, bis sich die Menge gesteigert hat. Als der Mittagsbrei dann irgendwann gut gegessen wurde, habe ich nach und nach Abendbrei, Obstbrei für zwischendurch und zuletzt Frühstück ersetzt.

    Bei meiner Großen gab es nach den ersten Wochen eine schlimme Verstopfung und ich habe darauf wieder voll gestillt und erst einen Monat später einen neuen Versuch gestartet. Da klappte dann auch mit der Verdauung alles problemlos.
    Meine Kleine hatte von Anfang an nicht viel Spaß an Brei generell, bei ihr haben wir dann direkt mit blw begonnen.

    Größtenteils habe ich selbst gekocht, Gläschen aber immer für unterwegs mitgenommen.
  • bearbeitet 20. 02. 2018, 13:27
    Absolute aktuelles Thema bei uns 😉 na dann leg ich mal los

    - Wann habt ihr damit angefangen bzw. wann waren eure Kleinen so weit?
    Habe mit Pastinake angefangen mein Bubi ist nun 16/17 Wochen alt (so bei meiner Tochter auch gestartet) 2 Tage später mit Kartoffel gemischt ( die Konsistenz mag er noch nicht zu bobbelig) am 3 Tag noch Obstbrei (war im zu sauer)versucht aber Obstbrei mag er nur mit Milchpulver oder Zwieback oder so gemischt.

    - Hat es sich von selbst ergeben am Familientisch oder habt ihr es bewusst ein geleitet?
    Einfach versucht ich mag den Plan nicht obwohl ich ein Plan Mensch bin aber nicht bei Kids da entscheide ich spontan und intuitiv.
    Und dann immer wenn wir auch essen.

    - Habt ihr anfangs ein paar Löffelchen gegeben?
    Er isst ca 1 EL pro Mahlzeit

    - Frucht- und Gemüsebreie selber gemacht oder mit Gläschen?
    Ich koche Fleisch und Fisch selbst und dann misch ich es mit gekauften Gemüse Gläser (mag die Menü Gläser nicht). Koche aber wenn er richtig ist selbst noch ein paar Grundbreie (Kartoffel Pastinake Karotte usw). Und dann immer wenn wir essen kochen ein pürierten Becher einfrieren

    Was haben eure Babys vertragen und was weniger?
    - gabs nix bei meiner Tochter
    - Sohn weiss ich noch nicht
  • Hexe86Hexe86

    242

    bearbeitet 22. 02. 2018, 11:38
    Wann haben sie begonnen/ wann waren sie soweit:
    Beim großen mit 6 Monaten, aber er war nicht soweit. Er hat erst mit 15 Monaten Selber und gern gegessen. Bei der kleinen mit 7 Monaten, sie war etwas mehr bereit hat aber auch erst mit 1 jahr selber und gern gegessen.

    Hat es sich von selbst ergeben oder bewusst eingeleitet:
    Bewusst! Meine würden sonst wohl bis heute nicht essen.

    Anfangs ein paar Löffel?
    Ja genau.

    Selber gemacht oder Gläschen?
    Alles immer selber. Aber Fleisch gab es nie in pürierter Form. Erst als sie selber so viel gegessen haben.

    Was haben sie vertragen was weniger?
    Sie hatten grundsätzlich mit der Umstellung zu kämpfen aber nicht spezifisch
  • - Wann habt ihr damit angefangen bzw. wann waren eure Kleinen so weit?
    Bei der Grossen mit 3,5 Monaten, bei der Kleinen mit 4 Monaten. Zuerst Gemüse, danach Obst, dann Getreide.
    - Hat es sich von selbst ergeben am Familientisch oder habt ihr es bewusst ein geleitet?
    Bewusst eingeleitet und auf viel Interesse gestossen 😁- Habt ihr anfangs ein paar Löffelchen gegeben?
    Ja, dann aber zügig gesteigert, nach 2 Wochen war eine volle Mahlzeit ersetzt und eine weitere eingeleitet.
    - Frucht- und Gemüsebreie selber gemacht oder mit Gläschen?
    Bei der Grossen anfangs gekocht, dann Gläschen, bei der Kleinen direkt Gläschen.
    Was haben eure Babys vertragen und was weniger?
    Alles prima vertragen und die Kleine (knapp 7 Monate alt) isst mittlerweile schon oft vom Tisch nebst dem Brei. Die Grosse hat mit 9 Monaten auch umgestellt von Brei auf vom Tisch essen. Alles sehr unkompliziert hier...
    Beide liiiiieben den Getreidebrei (die Grosse will auch immer ein paar Bissen davon 😂).
  • Auch hier ein aktuelles Thema:

    1. Wann begonnen?

    Beim 1. Kind mit 6. Monaten.
    Beim 2. Kind mit 5. Monaten.

    2. Bewusst eingeleitet oder nach Bedarf?

    Immer nach Bedarf. Das 2. Kind war gieriger und würde bei jeder Mahlzeit am liebsten essen.

    3. Selbst gekocht oder Gläschen?

    Team Selbstgekocht 😊 Mag keine Gläser, Fleisch wird auch gekocht. Apfelmus, Birnenmus, alles selbst gemacht 😋

    4. Bei Pastinake gabs etwas Verstopfung, wechsel jetzt ab mit Fenchel. Kürbis ging auch gut, Zucchini ist als nächstes dran. Möhre lass ich erstmal sein.
  • Ich habe mit meiner Kleinen mit 5,5 Monaten begonnen. Ich habe einfach auf mein Gefühl vertraut wann der richtige Zeitpunkt dafür ist. Am Anfang habe ich alles selber gekocht. Nach und nach haben sich die Gläschen eingeschlichen :# Zuhause gibt es hauptsächlich Selbstgemachtes und wenn wir unterwegs sind gibt es Gläschen. Sie mag Alles außer Pastinake =) =) =)
  • Achja am Anfang waren es auch immer nur ein paar Löffelchen. Hat sich auch ziemlich schnell gesteigert mit mal guten und auch mal schlechten Tagen. Ich habe da aber weder ihr noch mir Drück gemacht.
Hey! BabyKram.de ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!